Die Grotte von Han-sur-Lesse besticht nicht nur durch ihre Größe sondern auch der Vielzahl an Tropfsteinsäulen. Auch die fächerförmigen oder gardinenartigen Stalaktiten ziehen die Aufmerksamkeit auf sich. Im Europa der Eiszeit floss die Lesse noch nicht durch die Höhle. Auch der Besucher bekommt den Fluß erst im letzten Teil der Führung zu Gesicht. An einigen Stellen sind Fossilieneinschlüsse zu bewundern. Zum Höhleneingang gelangt man mittels einer alten, schmalspurigen Straßenbahn. Rund eineinhalb Stunden dauert die Führung durch die Gänge der Tropfsteinhöhle bei ganzjährigen 13°C. Die Attraktion in der belgischen Provinz Namur ist eine der bekanntesten öffentlich zugänglichen Höhlen in Europa.
Grotte von Han-sur-LesseGrotte von Han-sur-LesseGrotte von Han-sur-LesseGrotte von Han-sur-LesseGrotte von Han-sur-LesseGrotte von Han-sur-LesseGrotte von Han-sur-LesseGrotte von Han-sur-LesseGrotte von Han-sur-LesseGrotte von Han-sur-LesseGrotte von Han-sur-LesseGrotte von Han-sur-LesseGrotte von Han-sur-Lesse